Initiative für Respekt gegenüber den Gefahren im Straßenverkehr

News

Leverkusen

Polizei ermittelt Fahrer von Pkw ohne Kennzeichen

Die Autobahnpolizei Köln hat einen 34-jährigen Autofahrer identifiziert, der mit seinem Pkw insgesamt zwölfmal (!) auf der Leverkusener Rheinbrücke geblitzt worden war. Um unerkannt zu bleiben, hatte der Kölner das Frontkennzeichen an seinem VW Golf abgeschraubt. weiterlesen ...

 

Unfallursachen

Kreis Soest

Seniorin durch Strümpfe auf Beifahrersitz abgelenkt

Nur langsam war eine 75-jährige Autofahrerin am Montagmorgen gegen 08:30 Uhr auf der Quellenstraße in Lippstadt-Bad Waldliesborn unterwegs, als sie durch ein Paar Strümpfe auf dem Beifahrersitz abgelenkt war, und nicht auf den geraden Straßenverlauf achtete. weiterlesen ...

Risikogruppen

Rheinland-Pfalz

21-jähriger Autofahrer tödlich verunglückt - Zeugenaufruf

Am Montag, den 16.01.2017, befuhr ein 21-Jähriger aus dem Landkreis Alzey-Worms die L409 aus Wendelsheim kommend in Richtung Alzey.

weiterlesen ...

Aktuelle Unfallflucht

München

Unbekannter Raser entzieht sich Verkehrskontrolle und kracht gegen Litfaßsäule

Am Freitag, 13.01.2017, gegen 04.40 Uhr, bemerkte eine uniformierte Polizeistreife in der Prielmayerstraße einen BMW-Mietwagen der auffallend schnell vom Hauptbahnhof kommend in Richtung Karlsplatz fuhr. weiterlesen ...

 Aktuelle Verkehrsunfälle

Verkehrsunfälle haben häufig eins gemeinsam:

Menschliches Fehlverhalten

Der Großteil aller Verkehrsteilnehmer fährt Verantwortungsbewusst. Die Unfallzahlen haben seid vielen Jahren einen positiven Trend nach unten. Obwohl derzeit schon einiges in die Sicherheit von Fahrzeugen investiert wird, verloren immer noch 3459 Menschen im Jahr 2015, durchschnittlich 9 Menschen pro Tag, nur allein auf deutschen Straßen, ihr Leben.

Realität erfahren

Leider können anonyme Unfallstatistiken das große menschliche Leid der Unfallopfer und deren Angehörigen nicht aufzeigen, Fotos sagen da oft mehr als 1000 Worte. Aus diesem Grund sind auf diesen Seiten Verkehrsunfälle festgehalten, die nicht zu selten ein oder mehrere Menschenleben gefordert haben und vielleicht den einen oder anderen zum Umdenken animieren.

Ein großer Dank gebührt Georg Barth (TV-Berichterstattung aus Bayern), der uns für diese Initiative Fotos der Unfälle zur Verfügung stellt.

Großer Dank auch an Wolfgang Wiebold, ehem. Wiebold TVnews, der uns in den Anfangsjahren Fotos zu Verfügung gestellt hatte. Dank auch den vielen Polizeistationen und Feuerwehren in unserem Land, jeweils unter Quelle benannt, sowie dem Unternehmen ots "news aktuell GmbH" für die Verwendung der Pressemeldungen und Fotos zu dieser Initiative.